Banner von santiago-online.com
Feuerwerk in Santiago de Compostela

Das Apostelfeuerwerk ("Fuegos del Apostol")

Am Abend des 24. Juli eines jeden Jahres, also am Vorabend des Feiertags de Heiligen Jakobus (25.Juli), findet rund um die Kathedrale ein Spektakel mit Feuerwerk statt. Dabei wird auch eine jeweils dazu eigens errichtete Vorfassade gotischen Stils verbrannt ("Quema de la fachada")

Weitere Bilder: Bild 1, Bild 2, Bild 3

Karwochen-Prozession

Die Karwoche ("Semana Santa")

Wie in vielen Städten Spaniens wird die für Christen wichtigste Woche des Jahres auch in Santiago de Compostela von den Prozessionen geprägt. Die Vereinigungen ("Cofradías") organisieren die Prozessionen, die bei Tage oder nachts mit ihren Büßern, den "nazarenos", durch die engen Gassen der Altstadt ziehen.

Weitere Bilder: Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5

Botafumeiro

Der Botafumeiro

Wenn die Tiraboleiros das große Weihrauchfaß der Kathedrale von Santiago de Compostela mit etwa 65km/h durch das Querschiff des Doms schwingen, bieten sie ein beeindruckendes Spektakel. Über Alter, Material, Größe und Gewicht des Botafumeiro sind die erstaunlichsten Darstellungen zu finden. Zuverlässige Informationen finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuschel

Auch wenn die auf galicisch "Vieira" genannte Jakobsmuschel nicht nur für Santiago typisch ist, so begegnet man ihr in der Hauptstadt Galiciens doch ständig und in vielfältiger Gestalt. Man findet sie nicht nur in den Restaurants, wo ihr Fleisch auf verschiedene Weisen zubereitet wird, und nicht nur an den Rucksäcken der ankommenden Pilger, die sie als Kennzeichen mit sich führen. Auch als Musikinstrument und sogar als Wetterschutz findet sie unter anderem Verwendung. ... mehr

Azabache/Gagat

Schmuck aus Gagat ("Azabache")

Gagat ist eine schwarze Braunkohle mit einem samtenen Fettglanz, der sich durch Polieren noch steigern läßt und dauerhaft erhalten bleibt. Wegen dieses Glanzes und weil er leicht zu bearbeiten ist, stellten schon die Römer Schmuck und Amulette aus Gagat her. Die traditonell vor dem Nordtor der Kathedrale angesiedelten Verkäufer von Gagat-Schmuck gaben dem Platz, "Azabachería", seinen Namen.

Ein Santiago-Kuchen, Tarta de
                    Santiago

Tarta de Santiago

Der Jakobskuchen ist der Star unter den Desserts Santiagos. Seine wichtigste Zutat ist die gemahlene Mandel, der die verschiedenen Hersteller in unterschiedlichem Ausmaß Zucker, Eier oder auch Margarine, Mehl, Zitrone und weitere Substanzen hinzufügen. Die Oberfläche des Kuchens wird bis auf eine Aussparung in Form eines Jakobskreuzes mit Puderzucker bedeckt. Die Tarta de Santiago wird in nahezu allen Restaurants und einer Vielzahl von Geschäften in der Altstadt angeboten.

Baum der Wissenschaft

Wer durch die Calle Franco / Rúa do Franco Richtung Kathedrale geht, der gelangt gleich nach dem Colegio de Fonseca zum Instituto Padre Sarmiento de Estudios Galegos. In dessen Fassade befindet sich neben dem Eingang eine Vitrine mit dem Arbol scientiae. Er dient in der Universitätsstadt Santiago traditionell als Hilfe bei der Wahl des richtigen Studienfaches. Wer sich mit dem Rücken zu ihm stellt und über die Schulter einen Zweig ergreift, der hat das geeignet Fach gefunden, heißt es.